Bilderleiste
Unser Konzept
Die Bienen AG



Was summt denn da?

Wahrscheinlich ist es eine unserer momentan ca. 160.000 Bienen - zumindest, wenn du dich gerade in einem Sommermonat befindest. Im Herbst schrumpft die Anzahl der Bienen auf ca. 5.000 Bienen pro Volk, um zu überwintern.
Noch nicht genug mit den Zahlen, hier ein paar Fakten zur Bienen AG an unserer Schule: Unsere AG gibt es mittlerweile seit dem Jahr 2010. Gegründet wurde sie von Herrn Fuhrmann, der sie mit viel Motivation und Engagement schnell an unserer Schule etablierte.
So kümmerte er sich um den Bau des Bienenhauses, in dem bis heute unsere Völker stehen, und um das Anlegen einer Obst- und Blumenwiese, auf der die fleißigen Bestäuber auf der Suche nach Nektar und Pollen fündig werden können. Bienen suchen aber nicht nur "vor der Haustür", sondern noch viel weiter - der durchschnittliche Flugradius der kleinen Honighersteller liegt bei ca. 3 Kilometern, von denen sie mühelos wieder nach Hause finden.
Seit 2015 haben nun wir, Herr Schepsmeier und Frau Eibes, das Ruder übernommen und steuern mit vielen fleißigen Schülern in eine spannende Zukunft.
So haben wir gerade ein eigenes Haus zum Arbeiten mit Hilfe von Schülern und natürich auch mit Unterstützung der Gemeinde gebaut, das wir momentan noch nach unseren Bedürfnissen einrichten. Ein spannendes Projekt.
Hier sind wir viel näher an unseren Bienen und können sie jetzt sogar direkt aus dem Fenster heraus beim Starten und Landen beobachten. Wir haben kürzere Arbeitswege, wenn wir die Bienenstöcke nach frischer Brut kontrollieren, den Honig ernten, die Varroa-Milben bekämpfen, die unsere Bienen leider schädigen, oder unsere Völker als Vorbereitung auf den Winter nochmal ordentlich füttern. Zusätzlich können wir hier ungestört neue Rähmchen bauen und uns über Bienen und die Wissenschaft des Imkers belesen, wenn es im Winter etwas ruhiger im Bienenjahr wird. Denn man lernt nie aus, vor allem nicht als Jungimker.