Homeschooling an der EKG

28. September 2020

How to do HOMESCHOOLING: ein Bericht der Erich Kästner Gemeinschaftsschule in Barsbüttel

„Lehrkräfte haben der Pandemie zu wenig zurückgegeben“. Das ist die Schlagzeile der Spiegel Online Ausgabe vom 27.06.2020. In dem Artikel stellt der Bildungsforscher Ulrich Bauer der Universität Bielefeld den Schulen ein vernichtendes Zeugnis aus. Die Mehrheit der Schulen habe wochenlang nur abgewartet, es hätte keine Konzepte gegeben und die Bereitschaft von Schulleitungen und Lehrern gefehlt, eigenverantwortlich zu reagieren.[1] Stimmt das? Hatten einige Lehrer und Lehrerinnen überhaupt eine Chance, mit der Situation adäquat umzugehen? Gab es das nötige Know How, die technische Ausstattung für die Schüler- und Schülerinnen, ausreichend Unterstützung durch den Schulträger und die Elternschaft?

Wir sind keine Bildungsforscher und können das nicht bis aufs Letzte beurteilen. Bestimmt aber geht es in der jetzigen Situation nicht darum, die Lehrer als „Sündenböcke“ zu brandmarken, sondern Beispiele zu beschreiben, wo es geklappt hat. Das nehmen wir für unsere Schule auf Grund der positiven Rückmeldungen unserer Schülerschaft und ihrer Eltern in Anspruch und versuchen im Folgenden einen Eindruck zu vermitteln, wie Homeschooling gelingen kann.

Wie hat es angefangen? Es ist Freitag, der 13.März 2020, als um ca. 12 Uhr eine Ansage durch den Lautsprecher tönt und in allen Klassen die gleiche Durchsage zu hören ist: „Wegen der Coronapandemie wird ab Montag kein Unterricht in der Schule stattfinden. Bitte nehmt alle eure Bücher und Unterrichtsmaterialien mit nach Hause. Genauere Informationen folgen. Bleibt alle gesund und passt auf euch auf.“ So war es, genau zwei Wochen vor den Osterferien. Zumindest wir Lehrer waren auf die Situation irgendwie vorbereitet und trotzdem wie zu Salzsäule erstarrt. Wir haben gesprochen, erklärt, beruhigt und konnten alle nicht glauben, was da gerade passiert… >> mehr lesen

[1] https://www.spiegel.de/panorama/bildung/bildungsforscher-zur-corona-krise-lehrkraefte-haben-viel-zu-wenig-zurueckgegeben-a-b1631185-a064-492d-943b-6c3b6f874d23