Performative Kunst

Unsere Arbeitsfelder

An der EKG wird in allen Bereichen kreativ und individuell gestaltet. Neben historisch relevanten Inhalten sind uns aber auch zeitgemäße Themen wichtig, die unsere Schülerinnen und Schüler heute interessieren. Per Klick auf eines der Arbeitsfelder bekommst du einen Einblick in den Kunstunterricht dazu.

Grafik (Zeichnung)
Fotografie und Film
Architektur

Jahrgang 5 - LandArt

Zu Beginn wurden Kunstwerke von bekannten LandArt Künstlern analysiert. Im Anschluss experimentierten die Kinder selbstständig in der Natur und übten abschließend ihre Entstehungsprozesse zu erklären und ihr Endwerk zu beschreiben.

Du hast dich von Künstlern und anderen Kindern inspirieren lassen. Nun bist du gefragt: Begib dich nach draußen – in einen nahegelegenen Park, auf eine Wiese, in einen Wald oder deinen Garten. Welche Materialien kannst du hier finden? Lass dich spontan leiten und leg gleich mit der Arbeit los. Dokumentiere dein Vorgehen und Endergebnis fotografisch.

Jahrgang 8 - Optische Täuschung in einem Porträt

In Anlehnung an ein Marketingkonzept einer Automobilfirma wurde im Rahmen des Kunstunterrichts mit verschiedenen Apps experimentiert, um eine optische Täuschung in einem Foto zu kreieren.

Erstelle ein Portät, welches dein Gesicht aus einer Frontalansicht zeigt. Radiere nun ausgewählte Details deines Gesichtes weg, um eine optische Täuschung zu produzieren. Der Betrachter soll nicht direkt erkennen, ob das Foto dein seitliches Profil oder dein Gesicht von vorne zeigt.

Jahrgang 8 - Neues Design für deinen Sneaker

iPads im Kunstunterricht – Schülerinnen und Schüler der EKG zeigen auch in ästhetischen Fächern, wie fit sie bereits im Umgang mit der modernen Technik sind: Sie schaffen neue künstlerische Möglichkeiten und kombinieren gern analoges und digitales Zeichnen.

Kreiere einen neuen Look für deinen Schuh. Nimm deinen Lieblingssneaker als Vorlage, zeichne ihn ab und färbe ihn in sommerlichen, bunten Farben ein, um ihn bei deiner Lieblingsmarke als neuen Trend vorzustellen. Überlege dir anschließend einen Slogan/Werbespruch, der zu deinem Design passt.